Wirkweise - Bild - Ein Bogen mit Pfeil wird auf ein Zielscheibe gerichtet
Icon - Down Button - Sprungmarke nach unten

Was ist DUPIXENT® und wie wirkt es?

Bei DUPIXENT® handelt es sich um einen sogenannten monoklonalen Antikörper (Dupilumab), der gezielt in das Entzündungsgeschehen bei schwerer chronischer Rhinosinusitis mit Nasenpolypen eingreift.

Schaubild - Was sind monoklonale Antikörper?

Was sind monoklonale Antikörper?

Ein monoklonaler Antikörper ist ein künstlich hergestelltes Eiweiß, das zu der Medikamentengruppe der Biologika gehört. Es sind komplexe Wirkstoffe, die bereits seit einigen Jahren erfolgreich bei der Behandlung von vielen verschiedenen Erkrankungen (z. B. Asthma und Neurodermitis, aber auch Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose und Rheuma oder Krebserkrankungen) zum Einsatz kommen. Aufgrund ihrer hochspezifischen Wirkung haben sie die medizinischen Therapiemöglichkeiten revolutioniert.

Wie wirkt DUPIXENT®

Bei bis zu 80 % der Patienten mit chronischer Rhinosinusitis mit Nasenpolypen liegt eine Typ-2-Entzündung zugrunde. Dabei sind u. a. zwei Vertreter der Typ-2-Botenstoffe an den Entzündungsreaktionen beteiligt: Interleukin 4 (IL-4) und Interleukin 13 (IL-13).

DUPIXENT® verhindert die Wirkung von IL-4 und IL-13, indem es sich an deren Rezeptoren heftet. Dadurch können diese Interleukine nicht mehr an ihre Rezeptoren andocken und ihre entzündungsfördernden Botschaften übermitteln. DUPIXENT® kann somit zur Eindämmung der Entzündungsreaktionen führen, die durch IL-4 und IL-13 verursacht werden.

Oder anders ausgedrückt: DUPIXENT® verhält sich wie ein Türsteher vor den Andockstationen von IL-4 und IL-13. Dadurch kann es dazu führen, dass die Botenstoffe nicht mehr ihre folgenreichen Entzündungsreaktionen verursachen.

Auf diese Weise können Nasenpolypen verkleinert, der Geruchssinn wieder hergestellt und der Bedarf an Kortison-haltigen Nasensprays sowie Tabletten und Operationen vermindert werden.

Schaubild - Wirkung

FAQ

Wie schnell wirkt Dupixent®?

Wie schnell die Wirkung von DUPIXENT® eintritt, kann von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein. Fragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt, welche Erfahrungswerte dieser für das Eintreten der Wirkung von DUPIXENT® bei anderen Patienten hat.