Was ist DUPIXENT®und wie wirkt es?

DUPIXENT® ist ein Arzneimittel, das zur Gruppe der Biologika gehört und seit Mai 2019 auf dem deutschen Markt zur Behandlung von schwerem Asthma mit Typ-2-Entzündung eingesetzt wird. Dieser monoklonale Antikörper wird alle 2 Wochen unter die Haut gespritzt um gezielt die Erkrankungsursache zu bekämpfen – nämlich eine übermäßige Immunreaktion, auch Typ-2-Entzündung genannt.

Wie wirkt DUPIXENT® ? Die häufigste Ursache für Asthma ist eine Typ-2-Entzündung in den Atemwegen. Eine besondere Rolle bei Asthma mit Typ-2-Entzündung spielen die Interleukine 4 (IL-4) und 13 (IL-13). Daher nennt man sie auch Typ-2-Botenstoffe.

Die Wirkung der Typ-2-Botenstoffe wird über spezifische Andockstellen auf Zellen, sogenannten Rezeptoren, vermittelt. Docken die Interleukine an ihre entsprechenden Rezeptoren an, werden Entzündungsreaktionen ausgelöst.

DUPIXENT® verhindert die Wirkung von IL-4 und Il-13, indem es sich an deren Rezeptoren heftet. Dadurch können diese Interleukine nicht mehr an ihre Rezeptoren andocken und ihre entzündungsfördernden Botschaften übermitteln. DUPIXENT® führt also zur Eindämmung der Entzündungsreaktionen, die durch IL-4 und IL-13 verursacht werden. Oder anders ausgedrückt: DUPIXENT® verhält sich wie ein Türsteher vor den Andockstationen von IL-4 und IL-13. Dadurch können die schädigenden Botenstoffe nicht mehr ihre folgenreichen Entzündungsreaktionen verursachen.

Auf diese Weise können Asthma-Anfälle reduziert, die Atmungsleistung verbessert und der Bedarf an Kortisontabletten vermindert werden.

Was sind monoklonale Antikörper?

Monoklonale Antikörper sind komplexe Wirkstoffe, die bereits seit einigen Jahren erfolgreich bei der Behand-lung von vielen verschiedenen Erkrankungen (z. B. Asthma und Neurodermitis, aber auch Autoimmun-erkrankungen wie Multiple Sklerose und Rheuma oder Krebserkrankungen) zum Einsatz kommen. Aufgrund ihrer hochspezifischen Wirkung haben sie die medi-zinischen Therapiemöglichkeiten revolutioniert.

Die Wirkung von monoklonalen Antikörpern beruht auf ihrer Präzision: Sie erkennen spezifisch ein bestimmtes Molekül im Körper – z. B. einen ganz bestimmten Rezeptor für einen entzündungsfördernden Botenstoff. Der monoklonale Antikörper bindet an den Rezeptor und verhindert so, dass der Botenstoff daran binden kann. Folglich kann dieser Teil der Entzündungsreaktion nicht mehr ausgelöst werden. Dadurch kann das vom Antikörper „festgehaltene“ oder „blockierte“ Molekül seine ursprüngliche Funktion, wie z. B. eine Entzündungsreaktion auszulösen, nicht mehr erfüllen.

Monoklonale Antikörper werden zu der Arzneimittel- gruppe der Biologika gezählt.

Begleiterkrankungen:
Bei schwerem Asthma nicht selten

Patienten mit schwerem Asthma leiden nicht selten auch an anderen Erkrankungen, bei denen ebenfalls eine Typ-2-Entzündung die Ursache ist.

Häufige Begleiterkrankungen sind u. a.:

  • Heuschnupfen
  • Neurodermitis
  • Nasenpolypen

FAQ

Wie schnell wirkt Dupixent®?

Wie schnell die Wirkung von DUPIXENT® eintritt, kann von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein. Fragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt, welche Erfahrungswerte dieser für das Eintreten der Wirkung von DUPIXENT® bei anderen Patienten hat.

Bei Fragen steht Ihnen unser Service-Team von Aktiv mit schwerem Asthma gebührenfrei sehr gern zur Verfügung: 0800 50 500 20
E-Mail: service@aktiv-mit-schwerem-asthma.de